Dein Markt & du
Für weniger und bessere Verpackungen

Im Jahr 2020 sind pro Kopf 225,8 kg Verpackungsmüll angefallen.

Ganz auf Verpackungen verzichten? Das ist nicht immer sinnvoll, weil sie für Lebensmittel wichtige Aufgaben erfüllen.

Hier erfährst du, warum Mehrweg für uns der richtige Weg ist.

Und an welchen Projekten wir sonst noch arbeiten.

Bist du dabei? Entdecke, was du tun kannst.

Wo stehen wir gerade?

Verpackungen erfüllen für Lebensmittel wichtige Aufgaben. Für Frische, Qualität und Haltbarkeit. Doch manche Verpackungen sind unnötig oder werden nur einmal genutzt. Danach landen sie im Abfall – oder in der Umwelt. Dagegen möchten wir etwas tun und bieten wo möglich attraktive Mehrweg-Alternativen oder unverpackte Waren an. 

140 Mio.

Plastiktüten pro Jahr sparen wir seit 2016 ein.

Würde man die Plastiktüten nebeneinanderlegen, würde die Strecke 1,5-mal um die Erde reichen. 

73.000 t

Papier und 1,1 Millionen t Wasser sparen wir jährlich durch die Abschaffung des Papier-Prospekts. 

Papier für 3.380.000 Papiertonnen. Und Wasser für rund 6.000.000 Badewannen.

Du möchtest mehr über ein Thema wissen? Hier geht’s zu den Details:

Unverpackte Lösungen Bessere Verpackungen Müll vermeiden

Was wollen wir erreichen?

Bis 2030 haben wir viel vor. Damit wir es wirklich schaffen, haben wir uns ein wichtiges Ziel gesetzt. Aus der Nummer kommen wir nicht mehr raus. 

Das passiert als Nächstes

Schritt für Schritt zu großen Veränderungen: Dank unserer Etappenziele auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit.

Mehrweg-Salatschale mit -Kaffeebecher und zwei Paprikas

Ausbau des Mehrweg- und Unverpackt-Angebots

Künftig gibt es in deinem Markt mehr Mehrweg und mehr Unverpacktes. Bis Ende 2025 soll sich das Sortimentsangebot bei Eigenmarken in beiden Bereichen verdoppeln – im Vergleich zu 2021.

Drei Plasikflaschen in Form eines Recycling-Symbols drapiert

50 % Rezyklatanteil in unseren PET-Einweggetränkeflaschen

Im Durchschnitt 50 % Rezyklatanteil in unseren PET-Einweggetränkeflaschen – so lautet unser Ziel bei den Eigenmarken bis Ende 2023.

Becher REWE Bio Joghurt und Mehrweg-Deckel

20 % weniger Kunststoff

20% weniger Kunststoffeinsatz bis Ende 2025 bei den Eigenmarken.

So machen wir’s. Machst du mit?

Vermeiden, verringern, verbessern: Wir geben alles für weniger und bessere Verpackungen. Doch ohne dich geht es nicht. Packst du mit an? 

Zweigeteiles Bild von zwei Gurken, links mit und rechts ohne Plastikverpackung

Auspacken anpacken

Viel Obst und Gemüse hat eine natürliche Verpackung. Wir verzichten auf die zusätzliche – z. B. bei Süßkartoffeln. Diese haben übrigens etwas mit Hollywood-Stars gemeinsam.

Unverpackte Lösungen
Hand einer Person hält eine Pappschachtel mit roten Tomaten, im Hintergrund eine Tomatemplantage

Schlauer verpacken

Unverpackt ist nicht immer nachhaltiger, weil manche Produkte so verderben. Deshalb arbeiten wir ständig an besseren Verpackungen.

Bessere Verpackungen
Zwei transparente Plastikflaschen auf einem Stein, im Hintergrund grüne Blätter

Recycelfähigkeit erhöhen

Wir haben uns weitere Ziele gesetzt. So sollen sämtliche Kunststoffverpackungen recycelfähig werden. Auch so lässt sich Abfall vermeiden.

Abfall vermeiden
Mann trägt Kiste Wasser im Getränkemarkt

Mehrweg bei Getränken nutzen

Eine Mehrweg-Getränkeflasche kann viele Einweg-Flaschen ersetzen. So kannst du deinen ökologischen Fußabdruck deutlich verkleinern.

Mehrweg entdecken
Essfertige Mehrweg-Salatschale mit Brot und Besteck

Mehrweg bei heißer Theke und Frischeprodukten nutzen

Neben Getränken gibt es bei uns noch viele weitere Produkte als Mehrweg: z. B. Joghurt-Gläser sowie Produkte der Frische-Theke und der Heißen Theke.

Bessere Verpackungen entdecken
Karton mit frischem Gemüse und Obst gefüllt

Kaufe unverpackte Lebensmittel

Für vieles Obst und Gemüse brauchst du keine Verpackung. Lass die Plastik- oder Papiertüten, die ausliegen, einfach weg. Oder nutze unser Mehrwegfrischenetz.

Unverpackte Lösungen

Dein Markt & du:

Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit

Weniger und bessere Verpackungen sind nur eines unserer Ziele. Wir arbeiten gleichzeitig an vielen anderen nachhaltigen Themen. Auch spannend für dich?